aktuelles
MYN-meet your neighbours-lerne deine Nachbarn kennen
Partielle Sonnenfinsternis am 20. März 2015


Gesehen aus der Pfalz an der Grenze zum Saarland
.

Eine Sonnenfinsternis ist immer ein interessantes Erlebnis - auch wenn sie nur teilweise ist, so wie am 20. März 2015 in unseren geographischen Breiten. Jedenfalls kann ich das behaupten aufgrund meiner bisherigen geringen Erfahrung. Damals bei der totalen Sonnenfinsternis am 11.08.1999 waren wir an einem Standort, an dem die Sonne durch Wolken völlig verdeckt war. Lediglich die entstandene Dunkelheit mit dem Verstimmen der Vögel war klar sichtbar. An unserem jetzt gewählten Standort waren ca. 75% Bedeckung zu erwarten, das Wetter war perfekt, der Himmel wolkenlos. Allerdings war die Verdunklung relativ gering, erstaunlich wie hell 25% Sonne immer noch sind.

Fotografisch hatte ich mir vorgenommen, "andere" Bilder zu machen. Von daher blieb das lange Objektiv zu Hause und die gezeigten Aufnahmen entstanden mit dem 70-200 an der D7100. Die Bilder sind mit Erklärungen versehen, die hoffentlich aussagekräftig genug sind.

Der gesamte Vorgang dauerte ca. 2 h, von daher eigentlich genug Zeit, um Dinge auszuprobieren. Aber viel Zeit habe ich darauf verwendet, HDR-Teilbilder zu erstellen - die ich dann später alle frustriert gelöscht habe! Dort hat auch der Weißabgleich nicht richtig harmoniert und außer SW sah einfach nichts verwendbar genug aus. Wie immer, entstehen die beste Bilder erst gegen Ende bzw. dann hatte ich die zündende Idee, die Sonne quasi mittels Doppelbelichtung total "umzusetzen".

Dirk Funhoff

 
 
<< Archiv